ca. 1 Stunde
Hausführung

Gerne führen unsere Mitarbeiter Sie durch unser Haus und erläutern Ihnen Hintergründe und Zusammenhänge der Beziehung Schillers zu Rudolstadt, zum Niederschlag dieser Beziehung in seinem Werk und den bis nach Paris und St. Petersburg reichenden Verbindungen seiner Rudolstädter Familie.

Treffpunkt: Museumskasse

Maximale Personenzahl: 25, größere Gruppen können geteilt und zeitversetzt geführt werden

Dauer: ca. 1 Stunde

Preise: Führungsgebühr: 30 € zzgl. regulärer Museumseintritt (5/3 €)


"Bei Kerzenlicht"

Sie können die Führung zum „Alltagsleben der Schillerzeit“ oder die Hausführung auch nach Einbruch der Dämmerung und außerhalb unserer Museumsöffnungszeiten bei Kerzenschein erleben. Das stimmungsvolle Licht zahlreicher Kerzen schafft eine ganz eigene, wenig museale Atmosphäre.

Treffpunkt: Museumskasse

Maximale Personenzahl: 25-30

Dauer: ca. 1 Stunde

Preise: Führungsgebühr: 30 € zzgl. regulärer Museumseintritt (5/3 €)


"Alltagsleben der Schillerzeit"

Die Sonderführung lässt die Museumsräume wieder lebendig werden: Womit vertrieb man sich im Beulwitzschen Salon an langen, dunklen Winterabenden die Zeit; was waren die Freuden des Sommers; was hing im Kleiderschrank und was gab es in der Küche – und wo war eigentlich das Badezimmer?

Treffpunkt: Museumskasse

Maximale Personenzahl: 25-30

Dauer: ca. 1 Stunde

Preise: Führungsgebühr: 30 € zzgl. regulärer Museumseintritt (5/3 €)


Führung mit der Katze Toutou

Was wir nicht alles über die Bewohner des Hauses im 18. Jahrhundert wissen! Sogar den Namen der Katze von Schillers Frau Charlotte von Lengefeld: Toutou, von Schiller liebevoll „Duduchen“ genannt. Und was so eine Katze wohl erzählen könnte! Nun, in unserem Haus schleicht seit einiger Zeit eine Nachfahrin Toutous herum und wie man so hört, weiß sie allerhand Unerhörtes zu erzählen.

Treffpunkt: Museumskasse

Maximale Personenzahl: 25-30

Dauer: ca. 45 Minuten

Preise: 1 € pro Kind


Schülerführung

Unsere Schülerführung ist eine speziell an die Interessen von Schülern angepasste Führung, die das Ziel hat, den Menschen Schiller und seine Zeit näherzubringen. Ihre Hauptthemen sind das erste Zusammentreffen Goethes und Schillers in Rudolstadt sowie die Dreiecksbeziehung Schillers zu den beiden Schwestern Caroline von Beulwitz und Charlotte von Lengefeld.

Treffpunkt: Museumskasse

Maximale Personenzahl: 25

Dauer: ca. 1 Stunde (inkl. Film)

Preise: 1 € pro Schüler